Weihnachten ohne Mehl und Zucker

Weihnachten ohne Mehl und Zucker

Weihnachten ohne Mehl und Zucker

Weihnachten ohne Mehl und Zucker können sich viele Menschen nicht vorstellen. Als jemand der seit über vier Jahren ohne Mehl und Zucker lebt, kann ich dir versichern: Es geht! 

Zwei Prinzipien die helfen Weihnachten ohne Mehl und Zucker zu überleben

Diese beiden Tipps werden dir helfen Weihnachten zu überstehen. Das Prinzip „NMF“ (= „Not my food“ oder wie ich auf deutsch gerne spaßig sage: „Nicht mein Futter“) funktioniert bei mir am besten. 

NMF – Danke nein! 

Alles was Mehl und/ oder Zucker enthält ist NMF – Nicht mein Futter. Das sage ich mir selbst immer wieder, wenn es vor mir steht. Manchmal laut, manchmal leise, manchmal nur innerlich. Tatsächlich sind Mehl und Zucker für einen esssüchtigen Menschen wie mich das größte Problem. Also rühre ich beides nicht an. So wie Kryptonit für Superman. 
Streng mit sich selber sein, ist einfacher als immer wieder mit den Entzugserscheinungen zu kämpfen. Das Prinzip kommt aus dem sogenannten Bright Line Eating. Mehr dazu hier. 

Wenn es aber nun doch nicht ohne einen Keks vor der Nase geht, dann sind Kekse ohne Mehl und Zucker die richtige Lösung. 

Weihnachtskekse ohne Mehl und Zucker 

Kekse ohne Mehl und Zucker sind gar nicht so schwer zu machen wie man denkt.  Mein Lieblingsrezept hat gerade mal vier Zutaten: 

  • Zwei bis drei reife Bananen (je nach Größe)
  • 150 g Haferflocken (am besten grob und fein gemischt)
  • 60 g Weintrauben oder klein gehackte Nüsse
  • einen Schuss Pflanzenmilch (ich nehme gerne Hafermilch) – notwendig wenn die Haferflocken zu hart sind! 

Die Bananen zerdrücken und mit den Haferflocken vermengen. Bei harten Flocken 20 bis 30 min ziehen lassen, dann für 10 bis 15 Minuten in den Backofen bei ca. 180 Grad (Ober/ Unterhitze) im vorgeheizten Backofen goldbraun backen. FERTIG. 

Wer mag kann natürlich noch mit ein paar Gewürzen experimentieren. Ich denke da z.B. an etwas Zimt, Vanille oder das tolle Quatre Epice Gewürz was meine Freundin Kati von Katis Rezeptgeschichten. 

 

 

 

 

 

Weihnachten ohne Mehl und Zucker

Was nicht funktioniert:

Was nicht funktioniert an Weihnachten ist sich selbst mal eine Ausnahme gönnen. Das macht es nur schlimmer. Dann setzt schnell der „ach Scheiß-egal“-Effekt ein und wir geben auf und befördern uns direkt ins Fresskoma – um hinterher mit dem schlechten Gefühl rumzulaufen, dass man wieder versagt hat. 

Deshalb: „NMF! Danke – das ist Gift für mich.“ 

Du kannst dir nicht vorstellen das das geht?! Oder du möchtest Hilfe haben dabei? Dann melde dich am besten sofort – bevor dein Saboteur es sich anders überlegt. 😉  

Schreibe mir eine Email!

info@deine-vegane-Ernährungsberaterin.de

Ruf mich an!

+ (49) 177 – 40 33 958

Warum diese Beratung wirklich hilft 

Die Grundlage für alles was wir gemeinsam machen sind drei Dinge: Unterstützung, Psychologie und Wissenschaft. Die Studienlage über Esssucht oder eine erfolgreiche Ernährungsumstellung ist eindeutig und die Basis für alles was dieses Programm ausmacht. Meine Ausbildung als NLP Lifecoach ist außerdem die Zauberzutat für alle Teilnehmer. Denn wir können – wenn gewünscht – Blockaden, Ängste und Widerstände so gemeinsam bearbeiten. 

 

Kostenlose Tipps Online

Filme zum Thema Ernährung

  • Gabel statt Skalpell (Netflix)
  • What the health (Netflix)
  • Du bist, was du isst. (YouTube)
  • The Game changers (Netflix)

Hilfreiche Internetseiten

Kostenlose E-Books

  • Mein E-Book „Die 3 besten Tipps zum Abnehmen“
  • Mein E-Book zum Thema „Esssucht und Bright Line Eating“
  • Mein E-Book zum Thema „Hilfe – mein Kind ist vegan“

Mein Blog

Rezepte, Tipps, & mehr

Ist Veganimus Verzicht?

Ist Veganimus Verzicht?

Ist Veganimus Verzicht?  Nein - im Gegenteil: Veganismus ist wie die Entdeckung eines komplett neuen Universums. So viele Gerichte, Lebensmittel und Kombinationen wie ich in der Anfangsphase meiner Reise zum Veganismus entdeckt habe, habe ich vorher nicht zu...

Vegane Produktempfehlungen

Vegane Produktempfehlungen

Die besten Tipps Vegane Produktempfehlungen Wer möglichst nah am "Original" kochen und essen möchte, der braucht ein paar Tipps wie man authentisch zum Beispiel den Geschmack von Lachs oder Ei immitieren kann. Als vegane Ernährungsberaterin sehe ich es als meine...

Liquid Smoke

Liquid Smoke

Liquid Smoke Flüssiger Rauch  Liquid Smoke ist wie der Name schon sagt "flüssiger Rauch". Für Grillfans ist dieses Gewürz ein absolutes Must-have. Liquid Smoke zaubert ein fantastisches Räucher-Aroma an so ziemlich alles. Die Geschichte des Liquid Smokes Die Idee für...

Zuckerfrei leben

Zuckerfrei leben

Zuckerfrei leben – geht das?

Zuckerfrei leben wäre gut. Warum? – Weil Zucker ist Gift und das ist leider kein Scherz. Was so harmlos daher kommt, ist definitiv ein Grund für unsere Gewichtsprobleme und zahlreiche Krankheitsbilder. 

Wieso Zucker uns krank macht

Abgesehen davon, dass Zucker süß ist und der Mensch diesen Geschmack liebt, hat Zucker keinerlei größeren Wert für unseren Körper. Als wir noch in Höhlen lebten, war der süße Geschmack ein wichtiges Signal: Dieses Essen ist hochkalorisch, reif und ungiftig. Super! Heute liefern die weiterverarbeiteten Zuckerstoffe vor allem leere Energie und sorgen damit für einen ungesunden Kalorienüberschuss. 

Anders als Kohlenhydrate, Protein oder Fette lässt Zucker den Blutzuckerspiegel in die Höhe schießen und löst damit eine Insulinausschüttung aus. Passiert das zu häufig, kann es dazu kommen, dass die Bauchspeicheldrüse mit der Produktion des Zucker-Gegenspielers Insulin nicht mehr hinterherkommt. Diabetes entsteht.

Doch Diabetes ist nur eine von vielen Erkrankungen, die durch starken Zuckerkonsum entstehen. Auch Alzheimer, Demenz, Krebs und Schlaganfälle werden durch dieses Gift begünstigt.

Wenn Zucker so schlecht ist, warum ist er überall drin? Eine berechtigte Frage, die ganz einfach zu beantworten ist. Zucker macht süchtig und nichts verkauft sich besser als ein Produkt nach dem die Käufer süchtig sind. Man verkauft einfach mehr. Pfiffig, oder?

Zuckerfrei leben – wie geht das?

Natürlich geht das. Es geht sogar leichter als zunächst gedacht. Aber (!) es erfordert Wissen und – zumindest für kurze Zeit – eine Menge Willenskraft.

Eine etwa zwei-wöchige Entzugsphase von der Droge Zucker macht den Ausstieg schwer, aber nicht unmöglich.

Meine Erfahrungen mit dem Zuckerentzug teile ich bald mit dir in einem Video. Ich bitte um etwas Geduld. Wer zuckerfrei leben will, muss wissen was die zahlreichen, unterschiedlichen Namen von Zucker sind.  

Zucker und seine versteckten Brüder und Schwestern

Die Liste der Stoffe, die im Grunde genommen auch nur Zucker sind, ist lang. Sehr lang. Dazu gehören unter anderem: 

  • Dextrose
  • Glucose-Fructose-Sirup
  • Agavendicksaft
  • Aspartam
  • Sucralose
  • Sucrose
  • Saccharose
  • Raffinose
  • Florida Crystals
  • Melasse
  • Johannisbrot
  • Ahornsirup
  • Fruchtsaft
  • Dextrin
  • Backmalz
  • Maltose
  • D-Ribose
  • Galactose
  • Süßmolkenpulver

Die schlechte Nachricht ist: Das sind noch nicht alle. Außerdem haben diese Stoffe in anderen Sprachen natürlich auch andere Namen. Und (!) nicht in allen Ländern gibt es eine Verpflichtung sämtliche Inhaltsstoffe aufzulisten.

Die Süchtigmacher

Zucker macht immer süchtig. Um genau zu sein, hat man nachgewiesen, dass Zucker 8-mal mehr süchtig macht als Kokain.

Doch auch unter der Droge Zucker, gibt es schlimm und schlimmer.

Die wohl schlimmsten von allen sind die, die auch in der Tiermast benutzt werden, weil sie eine Starke Suchtreaktion auslösen. Dazu gehören:

  • High-fructose-corn syrup (zu deutsch: Maissirup)
  • Aspartam (Süßstoff der so ziemlich in allem drin ist. Inklusive Kaugummis)

Du möchtest Hilfe von mir? Dann kontaktiere mich direkt oder folge mir auf den Sozialen Netzwerken.

 

 

Schreibe mir eine Email!

info@deine-vegane-Ernährungsberaterin.de

Ruf mich an!

+ (49) 177 – 40 33 958

Warum diese Beratung wirklich hilft 

Die Grundlage für alles was wir gemeinsam machen sind drei Dinge: Unterstützung, Psychologie und Wissenschaft. Die Studienlage über Esssucht oder eine erfolgreiche Ernährungsumstellung ist eindeutig und die Basis für alles was dieses Programm ausmacht. Meine Ausbildung als NLP Lifecoach ist außerdem die Zauberzutat für alle Teilnehmer. Denn wir können – wenn gewünscht – Blockaden, Ängste und Widerstände so gemeinsam bearbeiten. 

 

Kostenlose Tipps Online

Filme zum Thema Ernährung

  • Gabel statt Skalpell (Netflix)
  • What the health (Netflix)
  • Du bist, was du isst. (YouTube)
  • The Game changers (Netflix)

Hilfreiche Internetseiten

Kostenlose E-Books

  • Mein E-Book „Die 3 besten Tipps zum Abnehmen“
  • Mein E-Book zum Thema „Esssucht und Bright Line Eating“
  • Mein E-Book zum Thema „Hilfe – mein Kind ist vegan“

Einkaufen – eine Herausforderung?

Manchmal ist eine große Auswahl eine Überforderung für die Sinne und für den Geist. Welches Produkt ist gut, welches schlecht. Wie erkenne ich den Unterschied?

Diese und andere Fragen können wir gemeinsam klären.

Ernährungs-beratung

Du hast ein spezifisches Problem und möchtest es über das Thema Ernährung angehen? Ich bin für dich da.

Sportler-ernährung

Als Sportler hat man besondere Bedürfnisse. Wie lassen die sich mit einer veganen Ernährung vereinbaren?

Vitamine & Supplimente

Welche Vitamine und Supplimente sollte man im Auge behalten, wenn man sich vegan ernährt?!

Gewichts-reduktion

Du hast gehört, dass eine vegane Ernährung gut für eine Gewichtsabnahme ist?!

Was für Kosten entstehen bei einer Beratung?