Macht Fleisch süchtig?

Macht Fleisch süchtig?

Macht Fleisch süchtig?

 

Fleischsüchtig - macht Fleisch süchtig?

Oder – warum können so viele Menschen nicht ohne Fleisch?

 

Nicht wenige Menschen würden im Brustton der Überzeugung folgenden Satz sagen: „Ohne Fleisch kann ich nicht leben!“ um damit ihren Fleischkonsum zu legitimieren.

Was sagt uns diese Aussage? Nun zum einen deutet sie auf ein Suchtproblem hin. (siehe Beitrag zu Esssucht) Und zum anderen auf eine Eigenschaft im Fleisch, die offensichtlich ein unstillbares Verlangen danach auslöst. Ist das möglich? Macht Fleisch süchtig?

Wieso reagieren wir so irrational beim Thema Fleisch?

Fleisch (insbesondere rotes Fleisch) und Wurstwaren sind von der WHO als Karzinogene der Klasse 1 – und damit auf dieselbe Stufe wie Zigarettenkonsum gestellt worden. Beides ist sehr wahrscheinlich krebserregend. Es ist außerdem schädlich für die Umwelt, Tiere müssen dafür sterben und unsere Erde gleich mit. Wir zerstören die Nachwelt für unsere Kinder und Enkel – und trotzdem sagen viele nach Auflistung all dieser gravierenden Argumente: „Darum jetzt erstmal ein Steak.“ 

Dieser Satz – gemeinsam mit den zahlreichen Variationen wie: „Ich lasse mir nicht vorschreiben was ich esse“ oder „Es schmeckt mir aber“ – zeigen wie machtvoll die Droge Fleisch ist. 

Bei keinem anderen Thema würden wir so irrational und egoistisch reagieren. Warum ist das dann beim Fleisch so?

Alles Quatsch denkst du?!

Okay. Machen wir ein Gedankenexperiment. Nehmen wir mal an, es würde eine ähnliche Gefahr von Gurken ausgehen und wir würden der Welt sagen: Hört auf Gurken zu essen, so können wir die Welt retten und eure Gesundheit auch. Wer wäre wohl dabei? Die meisten würden lachen und sagen: Kein Problem. Los geht´s!

Aber warum funktioniert das nicht beim Fleisch?

alles Quatsch

 

Weil Fleisch süchtig macht!

Der Grund dafür könnte in der Harnsäure liegen. Ja – du hast richtig gelesen: In der Harnsäure. 

Dr. Paavo Airola – ein finnischer Arzt, Naturheilpraktiker und Ernährungswissenschaftler erklärte in einem seiner Bücher: „Fleisch, vor allem rotes, enthält viele Gifte, insbesondere eine große Menge Harnsäure, das eine ähnliche Wirkung hervorruft wie die allgemein bekannten Suchtmittel Nikotin und Koffein, indem es ein dauerndes Verlangen nach mehr schafft. Wenn man aufhört, Fleisch zu essen, wird man anfänglich Entzugserscheinungen verspüren, bis der Körper alle Gifte ausgeschieden hat. Erst dann wird das Verlangen verschwinden.“

Aber kann man nach dieser Erkenntnis ohne Übertreibung behaupten, Fleisch macht süchtig?! Möglicherweise. Doch noch wahrscheinlicher, ist eine psychologische Erklärung der Fleischsucht. 

Sucht

Süchtig nach Fleisch

Wahrscheinlich eher: Süchtig nach Fett! In gleich 17 Studien aus den USA konnte bewiesen werden, dass Fett – bzw. extrem hochkalorische Lebensmittel unsere Dopaminrezeptoren im Gehirn abstumpfen lassen. Das bedeutet, für den gleich Kick beim Essen, brauche ich eine immer höhere Dosis. Das macht Fett zu einer ähnlichen Droge wie Zucker oder Kokain.  Und Fett ist in Fleisch eine Menge.

Fett Fleisch macht süchtig und ist krebserregend

Das Problem mit der Fleischsucht

Gehen wir einmal davon aus, dass Fleisch tatsächlich süchtig macht. Dann ist es erstens kein Wunder, dass sich so viele Menschen mit Händen und Füßen gegen die Aufgabe ihres Suchtmittels stellen. Hinzukommt, dass unsere Kultur uns quasi vorschreibt, was wir zu essen haben. Da wir alle diese Gerichte mit unserer Kindheit und unsere Beziehungen zu anderen Menschen verbinden, wird es endgültig schwierig diese Verknüpfung im Gehirn und dem Unterbewussten auf zu spalten.

 

Der Weg aus der Sucht

Wer sich entscheidet dieses Thema anzugehen und Fleisch in Zukunft vom Ernährungsplan zu streichen, der braucht möglicherweise Hilfe. 

Die folgende Tipps könnten dich schon auf den Weg bringen:

 

Alternativen finden

Auch wenn es immer noch viele Menschen gibt, die Ersatzprodukte verteufeln, so helfen sie doch denen bei sich von ihrer Sucht zu lösen, die dies gerne möchten. 

Gute Alternativen gibt es mehr und mehr!

Auf die Wissenschaft hoffen

In wenigen Jahren werden wir in der Lage sein Fleisch herzustellen ohne es dem Tier vom Leib zu schneiden. „Clean Meat“ kann dann nicht nur die Umwelt entlasten, sondern wir haben dann auch die Möglichkeit die krebserrgende Stoffe oder schädlichen Substanzen „wegzulassen“ bzw. herauszunehmen.

Wissen ist Macht!

Wer genug eindrucksvolle Fakten kennt, kann möglicherweise seine Sucht mit Willenskraft überschreiben.

Die Filmtipps hier auf der Seite könnten dabei behilflich sein. 

Hilfe bei der Umsetzung?

Sprich mich jeder Zeit an, wenn du Unterstützung bei der Umsetzung der Verhaltensänderungen haben möchtest. Ich würde mich freuen, wenn ich dir dabei helfen darf.

 

Coaching Angebote

15% Rabatt auf Gruppen-Sessions!

Vegan Kochen zu Hause

Du lernst zuhause in gewohnter Umgebung mit mir vegan Kochen!

KOSTENLOSE telefonische Erstberatung

35€ Schnupper-Sitzung

75€/ pro Sitzung

Baue dir Routine auf

Es dauert ungefähr einen Monat bis du eine neue Routine erlernst hast. Für diesen Zeitraum kannst du all meine Unterstützung bekommen und wir beantworten alle deine Fragen! 

KOSTENLOSE telefonische Erstberatung

35€ Schnupper-Sitzung

75€/ pro Sitzung

Finde deine Balance

Ernährungsumstellung aber auch mentale Balance in Bezug auf ein veganes Leben können herausfordend sein. Ich bin für dich da! 

KOSTENLOSE telefonische Erstberatung

35€ Schnupper-Sitzung

75€/ pro Sitzung

Viele Rezepte auf meinem Blog

Schau auf meinem Blog vorbei für mehr vegane Rezepte und Tipps!

Vegane Produktempfehlungen

Die besten Tipps Vegane Produktempfehlungen Wer möglichst nah am "Original" kochen und essen möchte, der braucht ein paar Tipps wie man authentisch zum Beispiel den Geschmack von Lachs oder Ei immitieren kann. Als vegane Ernährungsberaterin sehe ich es als meine...

mehr lesen

Ein Coaching buchen?

Wenn du ein Coaching oder eine Beratung mit mir machen möchtest, dann ist das erste Treffen immer kostenlos. Erst danach entscheidest du, ob du ein weiteres Coaching mit mir machen möchtest.

Schreibe mir eine Email!

info@deine-vegane-Ernährungsberaterin.de

Ruf mich an!

+ (49) 177 - 40 33 958

Alzheimer Prävention durch vegane Ernährung

Alzheimer Prävention durch vegane Ernährung

Alzheimer Prävention 

 

Ist veganismus verzicht

Alzheimer Prävention durch vegane Ernährung

Geht das …. Alzheimer Prävention durch vegane Ernährung? Die Experten sagen: Ja!

Warum so positiv und optimistisch? Weil nur 3 % der Alzheimer-Erkrankungen unvermeidbar sind. 3% – alle anderen können durch aktive Handlungen ab jetzt eine Alzheimer oder Demenz-Erkrankung verhindern.

Die Ernährung spielt dabei die wohl größte Rolle: Je höher der Anteil an pflanzlicher Nahrung, desto geringer das Alzheimer Risiko. Die Doktoren Dean & Ayesha Sherzai haben darüber in ihrem Buch „The Alzheimer Solution“ geschrieben.

Liegt es NUR an der Ernährung?

Nein. ABER – die Ernährung, so zeigen die Metastudien – ist der größte Faktor. Und tatsächlich auch einer, den man relativ leicht beeinflussen kann. Doch natürlich ist es nicht der alleinige Faktor. Wichtig sind dann aber auch so Dinge wie: Der Lebensstil. Dabei geht es vor allem um Bewegung, Schlaf, Zivilisationskrankheiten und damit verbundene Gewichtsprobleme (z.B. durch Esssucht) und notwendige mentale und körperliche Herausforderungen bis ins hohe Alter. 

Alzheimer Prävention Herausforderungen

Komplexe Aufgaben sind der Schlüssel

Da wir im Alter zwangsläufig Gehirnzellen verlieren, müssen wir aktiv dazu beitragen, dass neue aufgebaut werden. Dies kann man zum einen über die Ernährung unterstützen, sollte zum anderen aber auch immer wieder geistig-herausfordernde Aufgaben suchen. Dazu hören: eine Fremdsprache lernen, Schachspiele oder anderen Puzzle lösen. Allerdings sollte auch dabei keine Routine entstehen!

 

Körperliche Herausforderungen sind wichtig

Wer tanzt, klettert oder sich anderen körperlichen Herausforderungen stellt, hilft bei der Prävention von Alzheimer massiv mit! Denn noch einmal: Nur 3% der Alzheimer Fälle sind unvermeidbar. Der Rest hat es selbst in der Hand. 

Tanzen - Alzheimer Prävention

Verhaltensänderung 

Der Schlüssel für die erfolgreiche Alzheimer Prävention durch vegane Ernährung und eine Veränderung des Lebensstil ist die Verhaltensänderung. 

Wer Alzheimer vermeiden will und bisher gerne Alkohol getrunken hat, viel Fleisch gegessen hat, den ganzen Tag nur sitzt, und zu wenig schläft. Der braucht dringend eine Veränderung der eigenen Gewohnheiten. 

Verhaltensänderung ja – aber wie?

  • kleine, sehr konkrete Ziele setzen und sich selbst feiern, wenn man es erreicht hat!
  • messbare und realistische Meilensteine setzen!
  • Zeitziele festlegen!

Warum funktioniert diese Technik? Weil Erfolg süchtig macht! Alle Ziele die du dir setzt und auch erreichst, helfen dir dabei MEHR zu wollen und weiterzumachen. 

Hier ein paar Tipps und Rezepte

rund um das Thema veganen Käse

Vegane Ernährung senkt das Risiko um mehr als 53%

Studien des Rush University Medical Center in Chicago haben belegt, dass die sogenannte „MIND-Diät“ das Alzheimer Risiko um 53% senkt. Die vegane Ernährung geht noch ein Stück weiter und erhöht damit diesen belegten Zahlen noch weiter.

Regelmäßige Bewegung hat unzählige positive Effekte

Nicht nur bei der Prävention von Alzheimer, sondern auch auch bei der Gewichtsregulation oder der Verbesserung des Herzkreislauf-Systems hilft Bewegung unbestritten und ungemein. Die Studien der Deutschen Sporthochschule in Köln sind da eindeutig: Geht es dem Körper gut, geht es auch dem Kopf gut!

Gesunder Schlaf und Stressabbau hält das Gehirn fit!

Wer nicht gut und regelmäßig schläft, verhindert das sich das Gehirn reparieren kann. Auch der aktive Stressabbau sollte bei Menschen mit ersten Anzeichen von Alzheimer oder Demenz eine Aufgabe werden. Die Studienlage zeigt auch hier ein deutliche Tendenz. 

Hilfe bei der Umsetzung?

Sprich mich jeder Zeit an, wenn du Unterstützung bei der Umsetzung der Verhaltensänderungen haben möchtest. Nicht nur im Punkt Alzheimer Prävention durch vegane Ernährung, sondern auch für die anderen gesprochenen Punkte. Als Lifecoach bin ich es gewohnt Menschen auf dem Weg durch eine Veränderung zu begleiten. Ich würde mich freuen, wenn ich dir dabei helfen darf. 

 

Coaching Angebote

15% Rabatt auf Gruppen-Sessions!

Vegan Kochen zu Hause

Du lernst zuhause in gewohnter Umgebung mit mir vegan Kochen!

KOSTENLOSE telefonische Erstberatung

35€ Schnupper-Sitzung

75€/ pro Sitzung

Baue dir Routine auf

Es dauert ungefähr einen Monat bis du eine neue Routine erlernst hast. Für diesen Zeitraum kannst du all meine Unterstützung bekommen und wir beantworten alle deine Fragen! 

KOSTENLOSE telefonische Erstberatung

35€ Schnupper-Sitzung

75€/ pro Sitzung

Finde deine Balance

Ernährungsumstellung aber auch mentale Balance in Bezug auf ein veganes Leben können herausfordend sein. Ich bin für dich da! 

KOSTENLOSE telefonische Erstberatung

35€ Schnupper-Sitzung

75€/ pro Sitzung

Viele Rezepte auf meinem Blog

Schau auf meinem Blog vorbei für mehr vegane Rezepte und Tipps!

Vegane Produktempfehlungen

Die besten Tipps Vegane Produktempfehlungen Wer möglichst nah am "Original" kochen und essen möchte, der braucht ein paar Tipps wie man authentisch zum Beispiel den Geschmack von Lachs oder Ei immitieren kann. Als vegane Ernährungsberaterin sehe ich es als meine...

mehr lesen

Ein Coaching buchen?

Wenn du ein Coaching oder eine Beratung mit mir machen möchtest, dann ist das erste Treffen immer kostenlos. Erst danach entscheidest du, ob du ein weiteres Coaching mit mir machen möchtest.

Schreibe mir eine Email!

info@deine-vegane-Ernährungsberaterin.de

Ruf mich an!

+ (49) 177 - 40 33 958