Weihnachten ohne Mehl und Zucker

Weihnachten ohne Mehl und Zucker

Weihnachten ohne Mehl und Zucker

Weihnachten ohne Mehl und Zucker können sich viele Menschen nicht vorstellen. Als jemand der seit über vier Jahren ohne Mehl und Zucker lebt, kann ich dir versichern: Es geht! 

Zwei Prinzipien die helfen Weihnachten ohne Mehl und Zucker zu überleben

Diese beiden Tipps werden dir helfen Weihnachten zu überstehen. Das Prinzip „NMF“ (= „Not my food“ oder wie ich auf deutsch gerne spaßig sage: „Nicht mein Futter“) funktioniert bei mir am besten. 

NMF – Danke nein! 

Alles was Mehl und/ oder Zucker enthält ist NMF – Nicht mein Futter. Das sage ich mir selbst immer wieder, wenn es vor mir steht. Manchmal laut, manchmal leise, manchmal nur innerlich. Tatsächlich sind Mehl und Zucker für einen esssüchtigen Menschen wie mich das größte Problem. Also rühre ich beides nicht an. So wie Kryptonit für Superman. 
Streng mit sich selber sein, ist einfacher als immer wieder mit den Entzugserscheinungen zu kämpfen. Das Prinzip kommt aus dem sogenannten Bright Line Eating. Mehr dazu hier. 

Wenn es aber nun doch nicht ohne einen Keks vor der Nase geht, dann sind Kekse ohne Mehl und Zucker die richtige Lösung. 

Weihnachtskekse ohne Mehl und Zucker 

Kekse ohne Mehl und Zucker sind gar nicht so schwer zu machen wie man denkt.  Mein Lieblingsrezept hat gerade mal vier Zutaten: 

  • Zwei bis drei reife Bananen (je nach Größe)
  • 150 g Haferflocken (am besten grob und fein gemischt)
  • 60 g Weintrauben oder klein gehackte Nüsse
  • einen Schuss Pflanzenmilch (ich nehme gerne Hafermilch) – notwendig wenn die Haferflocken zu hart sind! 

Die Bananen zerdrücken und mit den Haferflocken vermengen. Bei harten Flocken 20 bis 30 min ziehen lassen, dann für 10 bis 15 Minuten in den Backofen bei ca. 180 Grad (Ober/ Unterhitze) im vorgeheizten Backofen goldbraun backen. FERTIG. 

Wer mag kann natürlich noch mit ein paar Gewürzen experimentieren. Ich denke da z.B. an etwas Zimt, Vanille oder das tolle Quatre Epice Gewürz was meine Freundin Kati von Katis Rezeptgeschichten. 

 

 

 

 

 

Weihnachten ohne Mehl und Zucker

Was nicht funktioniert:

Was nicht funktioniert an Weihnachten ist sich selbst mal eine Ausnahme gönnen. Das macht es nur schlimmer. Dann setzt schnell der „ach Scheiß-egal“-Effekt ein und wir geben auf und befördern uns direkt ins Fresskoma – um hinterher mit dem schlechten Gefühl rumzulaufen, dass man wieder versagt hat. 

Deshalb: „NMF! Danke – das ist Gift für mich.“ 

Du kannst dir nicht vorstellen das das geht?! Oder du möchtest Hilfe haben dabei? Dann melde dich am besten sofort – bevor dein Saboteur es sich anders überlegt. 😉  

Schreibe mir eine Email!

info@deine-vegane-Ernährungsberaterin.de

Ruf mich an!

+ (49) 177 – 40 33 958

Warum diese Beratung wirklich hilft 

Die Grundlage für alles was wir gemeinsam machen sind drei Dinge: Unterstützung, Psychologie und Wissenschaft. Die Studienlage über Esssucht oder eine erfolgreiche Ernährungsumstellung ist eindeutig und die Basis für alles was dieses Programm ausmacht. Meine Ausbildung als NLP Lifecoach ist außerdem die Zauberzutat für alle Teilnehmer. Denn wir können – wenn gewünscht – Blockaden, Ängste und Widerstände so gemeinsam bearbeiten. 

 

Kostenlose Tipps Online

Filme zum Thema Ernährung

  • Gabel statt Skalpell (Netflix)
  • What the health (Netflix)
  • Du bist, was du isst. (YouTube)
  • The Game changers (Netflix)

Hilfreiche Internetseiten

Kostenlose E-Books

  • Mein E-Book „Die 3 besten Tipps zum Abnehmen“
  • Mein E-Book zum Thema „Esssucht und Bright Line Eating“
  • Mein E-Book zum Thema „Hilfe – mein Kind ist vegan“

Mein Blog

Rezepte, Tipps, & mehr

Ist Veganimus Verzicht?

Ist Veganimus Verzicht?

Ist Veganimus Verzicht?  Nein - im Gegenteil: Veganismus ist wie die Entdeckung eines komplett neuen Universums. So viele Gerichte, Lebensmittel und Kombinationen wie ich in der Anfangsphase meiner Reise zum Veganismus entdeckt habe, habe ich vorher nicht zu...

Vegane Produktempfehlungen

Vegane Produktempfehlungen

Die besten Tipps Vegane Produktempfehlungen Wer möglichst nah am "Original" kochen und essen möchte, der braucht ein paar Tipps wie man authentisch zum Beispiel den Geschmack von Lachs oder Ei immitieren kann. Als vegane Ernährungsberaterin sehe ich es als meine...

Liquid Smoke

Liquid Smoke

Liquid Smoke Flüssiger Rauch  Liquid Smoke ist wie der Name schon sagt "flüssiger Rauch". Für Grillfans ist dieses Gewürz ein absolutes Must-have. Liquid Smoke zaubert ein fantastisches Räucher-Aroma an so ziemlich alles. Die Geschichte des Liquid Smokes Die Idee für...

Ist Veganimus Verzicht?

Ist Veganimus Verzicht?

Ist Veganimus Verzicht?

 

ohne käse kann ich nicht leben
Wissen ist Macht

Nein – im Gegenteil: Veganismus ist wie die Entdeckung eines komplett neuen Universums. So viele Gerichte, Lebensmittel und Kombinationen wie ich in der Anfangsphase meiner Reise zum Veganismus entdeckt habe, habe ich vorher nicht zu hoffen gewagt.

 

Ein Irrglaube der Angst macht

Wer sich fragt ist Veganismus Verzicht, der hat einfach nur noch nicht #vegan oder #veganfoodporn bei Instagram oder Facebook eingegeben. Das Essen was es dort zu sehen gibt, lässt auch jedem Nicht-Veganer das Wasser im Mund zusammen laufen. Auch die Liste an unglaublichen Rezepten, die man Online findet, oder in den Bestseller-Regalen der Buchläden finden kann, sprechen eine eindeutige Sprache. 

 

Villa Vegana Mallorca Ist Veganismus Verzicht?

Von den Besten lernen!

Ich zum Beispiel bin großer Fan von dem Buch „Vegan aus aller Welt“. Nicht nur weil ich mit den Autoren Jens und Miriam von der Villa Vegana – einem rein veganen Hotel auf Mallorca befreundet bin, sondern vor allem, weil dieses wunderschön gemachte Kochbuch zeigt: Alles geht!

Von veganem Lachs, über Heringsstip bis Kohlrouladen. Von Mousse au chocolate bis Tiramisu – alles ist auch in vegan machbar und absolut köstlich! Gut – meine Kreationen sehen nicht immer so toll aus wie die unglaublich einladenen Fotos, aber schmecken tun sie alle.

Sogar meinen Nicht-Veganen Stiefkindern und deren Freunde. 🙂

 

Übrigens sind die Fotos alle von dem großartigen Instagram-Profil @villa.vegana auf Instagram. Zusehen sind eine Poke Bowl mit Lachs aus Wassermelone, Omis Rouladen, die ultimative Neuerfindung der Villa Vegana Köche: ein veganes Spiegelei und vegane Calamari.

Das Buch gibt es natürlich bei über Amazon (hier ist der Link) – noch lieber wäre es mir aber, du gehst in deinen lokalen Lieblings-Buchladen und lässt die es bestellen. Ist genauso schnell da und sicher Arbeitsplätze in deiner Stadt!

Veganimus ist kein Verzicht

Vegan leben ist kein Verzicht, es ist eine Herausforderung. Eine extreme Herausforderung. Nicht weil Veganimus extrem ist, sondern weil die Gedanken so ketzerisch sind. Ketzerisch ist per Definition alles was gegen die noch vorherrschende Meinung ist. Und noch glaubt das Groh der Menschen, dass wir Tiere töten und ausbeuten müssen, um leben zu können. Fälschlicherweise denken sie, sie würden irgendetwas verpassen. Diese Angst möchte ich dir nehmen, falls du sie auch noch in dir trägst. 

Warum du auf nichts verzichten musst

  • (fast) jedes Gericht hat eine Alternative 

  • Google und das Internet helfen dir!

  • Du wirst tolle neue Gerichte und Zutaten entdecken
  • Es wird Spaß machen und du wirst unglaubliche Dinge erfahren
  • deine Geschmacksknospen werden sich verändern
  • selbst in Restaurants gibt es immer mehr Alternativen
  • Du kannst der Motor für Veränderung sein

 

Insbesondere das Thema Käse macht vielen Angst

Warum – erfährst du hier!

Rezept für kostengünstigen Hefeschmelz

Veganer Käseersatz muss nicht teuer sein. Diese leckere Hefeschmelz-Alternative kostet weniger als 1€ pro 100g

Der beste vegane Hartkäse der Welt

Mein Favorit unter den nicht selbstgemachten veganen Käsesorten sind die Käse der Landmanufaktur Naturwunderbar!

Veganen Käse selber machen

Im Grunde kann man aus Gemüse, Nüssen und Hefeflocken* die tollsten Käse selber machen!

„Ich wusste lange Zeit gar nicht, dass alles was meine Frau mir vor die Nase setzte vegan war. Es ist mir persönlich auch egal – weil es alles super lecker schmeckt. Und was mir schmeckt – das esse ich auch gerne.“

Ilja (52)

Techniker

„Ich bin völlig platt – selbst mein Mann, der immer der größte Fleischesser war, mag die Alternativen, die ich ihm vorsetzt. Fleisch gibt es bei uns im Haus überhaupt nicht mehr. Auch weil mein Mann mittlerweile keine Tiere mehr essen will!“

Ute (61)

Coaching Angebote

15% Rabatt auf Gruppen-Sessions!

Vegan Kochen zu Hause

Du lernst zuhause in gewohnter Umgebung mit mir vegan Kochen!

KOSTENLOSE telefonische Erstberatung

35€ Schnupper-Sitzung

75€/ pro Sitzung

Baue dir Routine auf

Es dauert ungefähr einen Monat bis du eine neue Routine erlernst hast. Für diesen Zeitraum kannst du all meine Unterstützung bekommen und wir beantworten alle deine Fragen! 

KOSTENLOSE telefonische Erstberatung

35€ Schnupper-Sitzung

75€/ pro Sitzung

Finde deine Balance

Ernährungsumstellung aber auch mentale Balance in Bezug auf ein veganes Leben können herausfordend sein. Ich bin für dich da! 

KOSTENLOSE telefonische Erstberatung

35€ Schnupper-Sitzung

75€/ pro Sitzung

Viele Rezepte auf meinem Blog

Schau auf meinem Blog vorbei für mehr vegane Rezepte und Tipps!

Vegane Produktempfehlungen

Die besten Tipps Vegane Produktempfehlungen Wer möglichst nah am "Original" kochen und essen möchte, der braucht ein paar Tipps wie man authentisch zum Beispiel den Geschmack von Lachs oder Ei immitieren kann. Als vegane Ernährungsberaterin sehe ich es als meine...

mehr lesen

Ein Coaching buchen?

Wenn du ein Coaching oder eine Beratung mit mir machen möchtest, dann ist das erste Treffen immer kostenlos. Erst danach entscheidest du, ob du ein weiteres Coaching mit mir machen möchtest.

Schreibe mir eine Email!

info@deine-vegane-Ernährungsberaterin.de

Ruf mich an!

+ (49) 177 - 40 33 958

Liquid Smoke

Liquid Smoke

Liquid Smoke

Flüssiger Rauch 

Liquid Smoke ist wie der Name schon sagt „flüssiger Rauch“. Für Grillfans ist dieses Gewürz ein absolutes Must-have. Liquid Smoke zaubert ein fantastisches Räucher-Aroma an so ziemlich alles. 

Die Geschichte des Liquid Smokes

Die Idee für den Liquid Smoke hatte der US-Apotheker Ernest H. Wright in den 1890er Jahren. Er verbrannte etwas Hickory-Holz, fing den Rauch auf und ließ ihn anschließend abkühlen und kondensieren. Zuletzt mischte der erfinderische Amerikaner das Kondensat mit etwas Wasser. Seine Freunde und Bekannten waren begeistert von dem Resultat: Ein Fest für die Geschmacksknospen!

Später veränderte und verfeinerte Wright mit Hilfe eines Chemikers das Herstellungsverfahren so, dass keine gesundheitsschädlichen Stoffe mehr im Endprodukt enthalten waren. 1895 ließ es sich seinen „Wright’s Liquid Smoke“ patentieren.

Liquid Smoke – nie gehört?

Im Grund handelt es sich hier um ein Produkt, dass wir alle schon zu uns genommen haben – auch vor dem lesen dieser Webseite.

Denn in der Lebensmittelindustrie ist Liquid Smoke nicht mehr wegzudenken. Er ist in Fleisch-, Fisch – und Käsefertigwaren und wird branchenweit als hilfreicher Geschmacksverstärker genutzt. Ergo: Nichts Neues.

Was kann man mit Liquid Smoke machen?

  • veganen Lachs
  • veganen Bacon
  • BBQ Saucen 
  • rauchige Fleischalternativen
  • usw.

veganer Lachs

Für veganen Lachs brauchst du nicht viele Zutaten. Hier geht es zu einem tollen Rezept mit Karotten. Man kann veganen Lachs aber auch aus Kürbis machen!

veganer Bacon

Für ein englisches Frühstück brauchst du Bacon. Aber Speck ist so ziemlich das ungesündeste Lebensmittel der Welt. Der vegane Bacon ist dagegen ein „Superfood“.

BBQ Sauce 2.0

Hier bekommst du Rezepte für vegane und zuckerfreie (!) BBQ Saucen.

Coaching Angebote

15% Rabatt auf Gruppen-Sessions!

Vegan Kochen zu Hause

Du lernst zuhause in gewohnter Umgebung mit mir vegan Kochen!

KOSTENLOSE telefonische Erstberatung

35€ Schnupper-Sitzung

75€/ pro Sitzung

Baue dir Routine auf

Es dauert ungefähr einen Monat bis du eine neue Routine erlernst hast. Für diesen Zeitraum kannst du all meine Unterstützung bekommen und wir beantworten alle deine Fragen! 

KOSTENLOSE telefonische Erstberatung

35€ Schnupper-Sitzung

75€/ pro Sitzung

Finde deine Balance

Ernährungsumstellung aber auch mentale Balance in Bezug auf ein veganes Leben können herausfordend sein. Ich bin für dich da! 

KOSTENLOSE telefonische Erstberatung

35€ Schnupper-Sitzung

75€/ pro Sitzung

Viele Rezepte auf meinem Blog

Schau auf meinem Blog vorbei für mehr vegane Rezepte und Tipps!

Ist Veganimus Verzicht?

Ist Veganimus Verzicht?  Nein - im Gegenteil: Veganismus ist wie die Entdeckung eines komplett neuen Universums. So viele Gerichte, Lebensmittel und Kombinationen wie ich in der Anfangsphase meiner Reise zum Veganismus entdeckt habe, habe ich vorher nicht zu...

mehr lesen

Vegane Produktempfehlungen

Die besten Tipps Vegane Produktempfehlungen Wer möglichst nah am "Original" kochen und essen möchte, der braucht ein paar Tipps wie man authentisch zum Beispiel den Geschmack von Lachs oder Ei immitieren kann. Als vegane Ernährungsberaterin sehe ich es als meine...

mehr lesen

Liquid Smoke

Liquid Smoke Flüssiger Rauch  Liquid Smoke ist wie der Name schon sagt "flüssiger Rauch". Für Grillfans ist dieses Gewürz ein absolutes Must-have. Liquid Smoke zaubert ein fantastisches Räucher-Aroma an so ziemlich alles. Die Geschichte des Liquid Smokes Die Idee für...

mehr lesen

Zuckerfrei leben

Zuckerfrei leben - geht das? Zuckerfrei leben wäre gut. Warum? - Weil Zucker ist Gift und das ist leider kein Scherz. Was so harmlos daher kommt, ist definitiv ein Grund für unsere Gewichtsprobleme und zahlreiche Krankheitsbilder.  Wieso Zucker uns krank macht...

mehr lesen

Gewichtszunahme im Ausland

Gewichtszunahme im Ausland ist nicht ungewöhnlich. Was sind die Gründe dafür, wie lässt sich Übergewicht verhindern und wie werde ich die Extrakilos wieder los. Mehr dazu hier….

mehr lesen

Ein Coaching buchen?

Wenn du ein Coaching oder eine Beratung mit mir machen möchtest, dann ist das erste Treffen immer kostenlos. Erst danach entscheidest du, ob du ein weiteres Coaching mit mir machen möchtest.

Schreibe mir eine Email!

info@deine-vegane-Ernährungsberaterin.de

Ruf mich an!

+ (49) 177 - 40 33 958

Bright Line Eating – was ist das?

Bright Line Eating – was ist das?

Bright Line Eating – was ist das?

Susan Pierce Thompson – die Gründerin von Bright LIne Eating – ist Wissenschaftlerin, Hochschulprofessorin und hochgradig esssüchtig. Als ehemalige Drogenabhängige hat sie viel Erfahrungen mit Suchtverhalten gesammelt bevor sie sich höchst wissenschaftlich damit beschäftigte. Die Amerikanerin hat ein tolles Buch über BLE (= Bright Line Eating) geschrieben. Das ist aktuell allerdings leider noch nicht auf deutsch erhältlich. Auch ihren zahlreichen kostenlosen Videos zu dem Thema sind alle auf Englisch. 

Ich werde mich bemühen im Laufe der Zeit immer mehr Videos zu meiner Reise mit BLE zu machen und somit auch den deutschsprachigen Esssüchtigen Hilfestellung zu geben, denn eins steht fest: BLE ist die weltweit erfolgreichste Methode um abzunehmen und (!) das Gewicht dann auch zu halten. Und das ist kein Werbeslogan, sondern wissenschaftlich belegt. 

Während ich mich die ersten Jahre an alle  vier „Bright Lines“ von Susan gehalten habe, bereiten mir die Mengen jetzt manchmal noch Probleme. Ohne ins Detail zu gehen hier die Grundlagen des BLE (Bright Line Eating) nach Susan Pierce Thompson.

Was sind die „Bright Lines“ beim Bright Line Eating?

Im Grunde sind „bright lines“ Grenzen, die man nicht überschreitet. Im Englischen ist das sogar ein genau definierter rechtlicher Begriff. Susan nutzt ihn für sich und sage: Die folgenden Dinge sind unsere Bright Lines. 

 

Kein Zucker!

Völlig egal welche Art von Zucker. Was weiter verarbeitet ist kommt nicht in Frage. 

Kein Mehl

Jede Art von Mehl ist ein weißes Pulver. Weiße Pulver sind Suchtmittel. Wir sollten unsere Finger davon lassen.

Messen und Wiegen

Jede Mahlzeit wird genau abgewogen. Kein Kalorienzählen, nur eine grammgenaue Küchenwaage notwendig.

Keine Snacks!

3x am Tag wird gegessen. Snacks für zwischendurch fallen weg. Ausnahmslos!

Meine persönliche Geschichte war ein Auslöser dafür warum ich mich dazu entschieden habe Ernährungsberaterin zu werden und anderen Menschen mit dem Thema Esssucht zu helfen. Wie mich meine Reise auf den veganen Pfad gebracht hat – kannst du hier nachlesen.

Du möchtest Hilfe von mir mit den Bright Lines? Dann kontaktiere mich direkt oder folge mir auf den Sozialen Netzwerken.

 

 

Schreibe mir eine Email!

info@deine-vegane-Ernährungsberaterin.de

Ruf mich an!

+ (49) 177 – 40 33 958

Warum diese Beratung wirklich hilft 

Die Grundlage für alles was wir gemeinsam machen sind drei Dinge: Unterstützung, Psychologie und Wissenschaft. Die Studienlage über Esssucht oder eine erfolgreiche Ernährungsumstellung ist eindeutig und die Basis für alles was dieses Programm ausmacht. Meine Ausbildung als NLP Lifecoach ist außerdem die Zauberzutat für alle Teilnehmer. Denn wir können – wenn gewünscht – Blockaden, Ängste und Widerstände so gemeinsam bearbeiten. 

 

Kostenlose Tipps Online

Filme zum Thema Ernährung

  • Gabel statt Skalpell (Netflix)
  • What the health (Netflix)
  • Du bist, was du isst. (YouTube)
  • The Game changers (Netflix)

Hilfreiche Internetseiten

Kostenlose E-Books

  • Mein E-Book „Die 3 besten Tipps zum Abnehmen“
  • Mein E-Book zum Thema „Esssucht und Bright Line Eating“
  • Mein E-Book zum Thema „Hilfe – mein Kind ist vegan“

Einkaufen – eine Herausforderung?

Manchmal ist eine große Auswahl eine Überforderung für die Sinne und für den Geist. Welches Produkt ist gut, welches schlecht. Wie erkenne ich den Unterschied?

Diese und andere Fragen können wir gemeinsam klären.

Ernährungs-beratung

Du hast ein spezifisches Problem und möchtest es über das Thema Ernährung angehen? Ich bin für dich da.

Sportler-ernährung

Als Sportler hat man besondere Bedürfnisse. Wie lassen die sich mit einer veganen Ernährung vereinbaren?

Vitamine & Supplimente

Welche Vitamine und Supplimente sollte man im Auge behalten, wenn man sich vegan ernährt?!

Gewichts-reduktion

Du hast gehört, dass eine vegane Ernährung gut für eine Gewichtsabnahme ist?!

Was für Kosten entstehen bei einer Beratung?

Zuckerfrei leben

Zuckerfrei leben

Zuckerfrei leben – geht das?

Zuckerfrei leben wäre gut. Warum? – Weil Zucker ist Gift und das ist leider kein Scherz. Was so harmlos daher kommt, ist definitiv ein Grund für unsere Gewichtsprobleme und zahlreiche Krankheitsbilder. 

Wieso Zucker uns krank macht

Abgesehen davon, dass Zucker süß ist und der Mensch diesen Geschmack liebt, hat Zucker keinerlei größeren Wert für unseren Körper. Als wir noch in Höhlen lebten, war der süße Geschmack ein wichtiges Signal: Dieses Essen ist hochkalorisch, reif und ungiftig. Super! Heute liefern die weiterverarbeiteten Zuckerstoffe vor allem leere Energie und sorgen damit für einen ungesunden Kalorienüberschuss. 

Anders als Kohlenhydrate, Protein oder Fette lässt Zucker den Blutzuckerspiegel in die Höhe schießen und löst damit eine Insulinausschüttung aus. Passiert das zu häufig, kann es dazu kommen, dass die Bauchspeicheldrüse mit der Produktion des Zucker-Gegenspielers Insulin nicht mehr hinterherkommt. Diabetes entsteht.

Doch Diabetes ist nur eine von vielen Erkrankungen, die durch starken Zuckerkonsum entstehen. Auch Alzheimer, Demenz, Krebs und Schlaganfälle werden durch dieses Gift begünstigt.

Wenn Zucker so schlecht ist, warum ist er überall drin? Eine berechtigte Frage, die ganz einfach zu beantworten ist. Zucker macht süchtig und nichts verkauft sich besser als ein Produkt nach dem die Käufer süchtig sind. Man verkauft einfach mehr. Pfiffig, oder?

Zuckerfrei leben – wie geht das?

Natürlich geht das. Es geht sogar leichter als zunächst gedacht. Aber (!) es erfordert Wissen und – zumindest für kurze Zeit – eine Menge Willenskraft.

Eine etwa zwei-wöchige Entzugsphase von der Droge Zucker macht den Ausstieg schwer, aber nicht unmöglich.

Meine Erfahrungen mit dem Zuckerentzug teile ich bald mit dir in einem Video. Ich bitte um etwas Geduld. Wer zuckerfrei leben will, muss wissen was die zahlreichen, unterschiedlichen Namen von Zucker sind.  

Zucker und seine versteckten Brüder und Schwestern

Die Liste der Stoffe, die im Grunde genommen auch nur Zucker sind, ist lang. Sehr lang. Dazu gehören unter anderem: 

  • Dextrose
  • Glucose-Fructose-Sirup
  • Agavendicksaft
  • Aspartam
  • Sucralose
  • Sucrose
  • Saccharose
  • Raffinose
  • Florida Crystals
  • Melasse
  • Johannisbrot
  • Ahornsirup
  • Fruchtsaft
  • Dextrin
  • Backmalz
  • Maltose
  • D-Ribose
  • Galactose
  • Süßmolkenpulver

Die schlechte Nachricht ist: Das sind noch nicht alle. Außerdem haben diese Stoffe in anderen Sprachen natürlich auch andere Namen. Und (!) nicht in allen Ländern gibt es eine Verpflichtung sämtliche Inhaltsstoffe aufzulisten.

Die Süchtigmacher

Zucker macht immer süchtig. Um genau zu sein, hat man nachgewiesen, dass Zucker 8-mal mehr süchtig macht als Kokain.

Doch auch unter der Droge Zucker, gibt es schlimm und schlimmer.

Die wohl schlimmsten von allen sind die, die auch in der Tiermast benutzt werden, weil sie eine Starke Suchtreaktion auslösen. Dazu gehören:

  • High-fructose-corn syrup (zu deutsch: Maissirup)
  • Aspartam (Süßstoff der so ziemlich in allem drin ist. Inklusive Kaugummis)

Du möchtest Hilfe von mir? Dann kontaktiere mich direkt oder folge mir auf den Sozialen Netzwerken.

 

 

Schreibe mir eine Email!

info@deine-vegane-Ernährungsberaterin.de

Ruf mich an!

+ (49) 177 – 40 33 958

Warum diese Beratung wirklich hilft 

Die Grundlage für alles was wir gemeinsam machen sind drei Dinge: Unterstützung, Psychologie und Wissenschaft. Die Studienlage über Esssucht oder eine erfolgreiche Ernährungsumstellung ist eindeutig und die Basis für alles was dieses Programm ausmacht. Meine Ausbildung als NLP Lifecoach ist außerdem die Zauberzutat für alle Teilnehmer. Denn wir können – wenn gewünscht – Blockaden, Ängste und Widerstände so gemeinsam bearbeiten. 

 

Kostenlose Tipps Online

Filme zum Thema Ernährung

  • Gabel statt Skalpell (Netflix)
  • What the health (Netflix)
  • Du bist, was du isst. (YouTube)
  • The Game changers (Netflix)

Hilfreiche Internetseiten

Kostenlose E-Books

  • Mein E-Book „Die 3 besten Tipps zum Abnehmen“
  • Mein E-Book zum Thema „Esssucht und Bright Line Eating“
  • Mein E-Book zum Thema „Hilfe – mein Kind ist vegan“

Einkaufen – eine Herausforderung?

Manchmal ist eine große Auswahl eine Überforderung für die Sinne und für den Geist. Welches Produkt ist gut, welches schlecht. Wie erkenne ich den Unterschied?

Diese und andere Fragen können wir gemeinsam klären.

Ernährungs-beratung

Du hast ein spezifisches Problem und möchtest es über das Thema Ernährung angehen? Ich bin für dich da.

Sportler-ernährung

Als Sportler hat man besondere Bedürfnisse. Wie lassen die sich mit einer veganen Ernährung vereinbaren?

Vitamine & Supplimente

Welche Vitamine und Supplimente sollte man im Auge behalten, wenn man sich vegan ernährt?!

Gewichts-reduktion

Du hast gehört, dass eine vegane Ernährung gut für eine Gewichtsabnahme ist?!

Was für Kosten entstehen bei einer Beratung?

Meine Leidensgeschichte mit der Esssucht

Meine Leidensgeschichte mit der Esssucht

Meine Leidensgeschichte mit der Esssucht

Esssucht – ich? Oh ja.

„Du bist fett!“ – warum ich als Kind mit diesen Gedanken und Gefühlen aufgewachsen bin, ist mir schleierhaft. Wenn ich mir meine Fotos anschaue, bin ich alles andere als dick gewesen. Ich war vielleicht etwas „stämmiger“ als meine dürren Freundinnen, aber ich bin zu keinem Zeitpunkt in die Kategorie Übergewicht oder ähnliches gerutscht.
Trotzdem kam ich mir in der Schule immer fett vor.
Dieser „Mindset“ begleitete mich mein ganzes Leben. Irgendwann passte ich mein Äußeres meiner inneren Welt an.
Bei meinem langen USA-Aufenthalt habe sage und schreibe 25 Kilo zugenommen.
 
Eis essen - Zuckersucht

Probleme mit einer Gewichtszunahme nach einem Auslandsaufenthalt? Mehr dazu hier!

Die Rückkehr war hart. Statt „Hallo, schön dass du wieder da bist“ kam nur ein verächtliches: „WOW – du hast aber kräftig zugelegt.“
Auch meine Klassenkameraden waren nicht wirklich zart im Umgang mit mir und meinem nun etwas ausgedehnteren Körpermaßen. Zum damaligen Zeitpunkt habe ich einen BMI von 29 gehabt.

Familienhistorie der Esssucht

Meine Mutter – die ihr ganzes Leben lang mit ihrem Gewicht zu kämpfen hatte und keine Gelegenheit ausließ mich darauf hinzuweisen, dass auch ich mein Leben lang kämpfen werde, hat die meiste Zeit ihres Lebens einen BMI von 26/27 auf die Waage gebracht. Auch nicht wirklich in der Kategorie „total fett“. Aber (!) sie hielt sich dort nur mit viel Kampf.
„Wenn ich Schokolade angucke, habe ich schon zugenommen.“ pflegte sie zu sagen. Das ist bei mir in der Tat ähnlich. Denn genauso wie meine Mutter habe ich keine natürlich Essbremse und ein hohes Suchtpotential. 
Meine Leidensgeschichte

Essen ohne Punkt und Komma

Mein Höchstgewicht erreichte ich nach regelmäßigen ups und downs mit Ende 20. Ich durchlebte in meinen 20iger die klassische Jo-Jo-Reise. Diät machen – zunehmen – mehr drauf als vorher. Neue Diät. Abnehmen. Kurz halten, dann – zunehmen – Diät machen – wieder mehr auf der Waage als vorher. Frust. Neue Diät. Abnehmen. Und so weiter. Du kennst das ja. 
Ich schaukelte mich über Jahre langsam immer höher.

Mein Höchstgewicht sorgte für den nötigen Schockmoment

Bei einem Kampfgewicht von 97,9 kg bei 1,76m ging ich aus Angst dreistellige Zahlen zu sehen nicht mehr auf die Waage, sondern endlich zu Mrs. Sporty und holte mir professionelle Hilfe und Unterstützung.
Wieder einen Ernährungsplan später hatte ich mal wieder mein Wunschgewicht von um die 70kg erreicht. Ich war so stolz. Ich sah toll aus. Aber ich begann – mal wieder – mich zu entspannen.
Erlaubte mir wieder die „verbotenen Lebensmittel“ zu essen. In Maßen natürlich. *Hüstel* Das führte dazu, dass ich mich eines Tages bei folgender Fressattacke ertappte:
Ich fand eine uralte Tafel Bio-Schokolade mit Würmern (!) in den Tiefen meines Küchenschrankes. Angeekelt schmiss ich die Tafel in den Müll. Ungefähr eine Stunde später sah ich mir selbst dabei zu, wie ich wie fremdgesteuert zum Mülleimer ging. Achtung jetzt wird es Esssucht-mäßig ekelig…. 
Ich ging zum Mülleimer und holte die Wurmzerfressene Schokolade heraus. Trennte Würmer und Schokolade und schüttet mir die alte Schokolade in den Mund.
Als ich wieder zu mir kam. War mir klar. Ich habe wirklich ein Problem. Es dämmerte mir langsam, dass ich vielleicht an Zuckersucht leiden könnte.

Bin ich zuckersüchtig?

Diese Frage gab ich bei Google ein. Eine Suche ergab die nächste und ich landete bei „Susan Pierce Thompson“ einer amerikanischen Professorin für „cognitive science“, die mich mit ihrem Anfälligkeitstest komplett schockte.
Bei dem Test wie „süchtig“ man ist bzw. wie anfällig für Sucht im Allgemeinen ist, war ich auf einer Skala von 1 bis 10 – eine 10 und das obwohl ich geschummelt und meine Innere Welt und das was rund um das Thema Essen in mir vor sich ging runter gespielt habe.

Du bist esssüchtig! Zucker und Mehl sind deine Feinde

Mir schossen die zig Male durch den Kopf, wo ich Pressekonferenzen mental verpasst hatte, weil vor mir auf dem Tisch Schokokekse standen. Die unzähligen Abendessen, wo ich meinen Freundinnen die ihren Nachtisch nicht aufessen wollten, am liebsten an die Gurgel gesprungen wäre und innerlich geschrien habe: „Iss die Scheiße endlich, sonst muss ich es tun.“
Nie habe ich über diese Gefühl oder Probleme rund um das Thema Essen mit irgendjemandem gesprochen. Nie habe ich gesagt: „Bitte nehmen Sie den Brotkorb weg und bringen Sie keinen neuen. Ich esse sonst wieder alles auf.“ Häufig übrigens so schnell, dass um sitzende Gäste KEIN EINZIGE Scheibe abbekommen haben.
Als ich das Video von Susan zu Ende geschaut hatte, wusste ich nicht wohin mit meinen Emotionen. Ich wollte heulen, schreien, irgendwas kaputt machen. Aber ich wusste: Sie hatte Recht. Ich würde niemals Frieden rund um das Thema essen bekommen, wenn ich nicht etwas ändern würde. Wie ein trockener Alkoholiker auf Alkohol würde ich auf raffinierte Produkte wie Zucker und Mehl verzichten.

Bist du süchtig? Der Test!

Um diese Frage nach Esssucht, Zuckersucht und Co zu beantworten gibt es einen ganz einfach Test.
Stell dir vor du dürfest ab heute nie nie nie wieder Gurken essen. Würde dir das Stress bereiten? Nein. Gut.
Aber wie sieht es aus, wenn ich dir sage: Nie wieder Brot/ Kekse/ Pizza und Co? Wenn jetzt aus deinem Inneren ein lautes „NEIN NIEMALS“ hoch schießt, ist das ein ziemlich gutes Indiz für eine gewisse Abhängigkeit.

Was steckt hinter der Esssucht?

Susan Pierce Thompson erklärt in ihrem Buch „Bright Line Eating“ (im Moment leider nur auf Englisch erhältlich) bis ins Detail das wissenschaftlich nachgewiesene Suchtpotential von Essen.
Nicht jedes Gehirn reagiert auf diese Trigger gleich. Genauso wie einige Menschen mal auf einer Party eine Zigaretten rauchen können und dann wieder Wochen oder Monate lang nicht und andere einmal zugreifen und nie wieder aufhören können.

Das Problem mit dem weißen Pulver

Die Natur hat uns wunderbare Lebensmittel voller Nährstoffe gegeben mit denen unser Körper gut umgehen kann. Doch der Mensch hat begonnen diese zu verändern und mit vor Liebe zu weißem Pulver zu machen. Dieser Raffinierprozess macht aus den harmlosesten Pflanzen potente Drogen!
Nehmen wir Mohn. Mohnstreusel auf einem Brötchen kein Thema. Macht man aber ein weißes Pulver aus Mohn erhält man Heroin. Nehmen wir die Coca-Pflanze. Als ganzes Blatt ein toller Tee mit vielen positiven Wirkungsweisen. Doch machen wir aus ihr ein weißen Pulver erhalten wir: Cocain.
Gleiches gilt für das volle Korn. Nach langem Kauen setzt der Körper die Zuckermoleküle frei und niemand hat das Problem mit dem Futtern von ganzen Körnern nicht aufhören zu können. Machen wir aber ein weißes Pulver aus dem Korn – und backen daraus ein Brot, eine Pizza oder Kuchen sieht die Sache schnell anders aus. Diejenigen von uns, die Suchtpotential in sich tragen, können dann einfach nicht mehr aufhören.

Hört sich unfassbar schwer an?

Ist es nicht! Zumindest nicht lange. Zwei Wochen bin ich durch die Hölle gegangen. Entzugserscheinungen wie Kopfschmerzen, Schüttelfrost, Gereiztheit und Weinkrämpfe waren aber nach 14 Tagen vorbei. Und dann geschah das Wunder: Mehr und mehr wurden mir diese Dinge fremd. Ich WOLLTE sie nicht mehr essen.
Sie sind NMF („Not My Food“ – oder zu deutsch sehr frei übersetzt „Nicht Mein Futter“) – ja sogar Gift für mich. Heute lässt mich die Torte auf dem Teller meiner Freundin kalt.
Unglaublich, aber wahr!
Esssucht - Zuckersucht - Mehlsucht
Am 11. Oktober 2016 habe ich unter Tränen meinen letzten Oreo-Cookie gegessen. Ich habe viel geweint in den Tagen vor meinem Start. Doch heute weiß ich – es war die richtige Entscheidung. 30 Kilo leichter lebe ich heute glücklich und FREI! Ich kann entscheiden wie viel ich esse. Führe keine inneren Kämpfe mehr aus. Und ich kann entspannt mit dem Thema Essen umgehen. Mein einziger „Feind“ sind bis zum heutigen Tag die Mengen, die ich esse.
Mehr zu Bright Line Eating und wie ich es geschafft habe so viel abzunehmen – erfährst du hier.

Ein Coaching buchen?

Wenn du ein Coaching oder eine Beratung mit mir machen möchtest, dann ist das erste Treffen immer kostenlos. Erst danach entscheidest du, ob du ein weiteres Coaching mit mir machen möchtest.

Schreibe mir eine Email!

info@deine-vegane-Ernährungsberaterin.de

Ruf mich an!

+ (49) 177 - 40 33 958